landstadtsiedlung bild

34-image3335-image34
Beispiel 1 vor Abriss                                              Beispiel 1 Neubau

36-image3537-image36

 



Beispiel 2 früher                                                                               Beispiel 2 heute

Erhalt vor Abriss

Sanierung behutsam

Schöne alte siedlungstypische Häuser sollen nicht nur einfach abgerissen werden können. Der Erhalt muss jeweils sorgfältig geprüft werden. Es darf nicht sein, dass an Stelle solcher Häuser neue, völlig siedlungsuntypische Gebäude entstehen, die das Erscheinungsbild der Siedlung empfindlich stören.

Wer so bauen will, muss das dort tun, wo es keine so schützenswerte Siedlungsstruktur mit Erhaltungssatzung gibt.

Angemerkt sei hier, dass ausschließlich Bauherren die von außerhalb kommen solche Häuser bauen wollen, die sich nicht in den Siedlungscharakter einfügen. Von den Bewohnern der Siedlung hat bis heute noch niemand den Wunsch gehabt, sein altes Haus abzureisen und dafür ein neues, großes und dem Baustil der Siedlung nicht entsprechendes Haus zu bauen.

In diesem Zusammenhang muss schon gefragt werden, wird ein Bebauungsplan hauptsächlich den Bauwünschen neu hinzuziehender Bauherren angepasst oder werden auch die Vorstellungen und Wünsche der hier seit Jahrzehnten wohnenden Hausbesitzer berücksichtigt, die über mehr als fünfzig Jahre hinweg mit der Pflege ihrer Häuser dafür gesorgt haben, dass die Besonderheit der Siedlung weitgehend erhalten blieb und eine solche Wohngegend in Stuttgart noch zu finden ist.

Ebenso gilt bei der Sanierung von Häusern besonders sorgfältig vorzugehen, um das Erscheinungsbild der Siedlung zu bewahren. Nicht immer wurde hier in der Vergangenheit ausreichend darauf geachtet.

Deshalb: Abriss nur wenn eindeutig der Erhalt des Hauses nicht möglich ist; Sanierungen behutsam und siedlungstypisch durchführen.

Letztes Update:
15-12-2019