landstadtsiedlung bild

27-image2628-image27
29-image2830-image29

31-image3032-image31









Einfriedungen

Die Einfriedungen sollen zukünftig, unter Bezugnahme auf Kriterien des Ortsbauplanes von 1937 zur Wahrung des Ortsbildes, auf eine Höhe von 1,35 Metern begrenzt sein.

Viele Grundstücke in der Siedlung haben Hecken und Einfriedungen, die in den letzten Jahren beträchtlich in die Höhe gewachsen sind. Damit wird dem stark gewachsenen Bedürfnis auf Wahrung der Privatsphäre und Lärmschutz Rechnung getragen, ist doch unbestreitbar, dass der Verkehr in den Strassen der Siedlung in den Jahren stark zugenommen hat. Ökologisch sind diese Hecken absolut zu begrüßen. Sie bieten Vögeln und Kleinlebewesen ein ideales vergrößertes Umfeld. Die Einfriedungshöhe gegenüber dem öffentlichen Raum jetzt auf 1,35 Meter festzuschreiben ist in den Augen der meisten Siedlungsbewohner nicht nachvollziehbar und völlig unsinnig, denn gerade das viele Grün ist ein Charakteristikum der Gärten. Auch ist von einer Höhe der Einfriedungen weder in der Heimstättenordnung noch in der Erhaltungssatzung die Rede. In der Erhaltungssatzung wird ausdrücklich formuliert:

„Hainbuchenhecken schützen vor unerwünschten Einblicken"!

Die Bezugnahme auf die Ortsbausatzung von 1937 ist irreführend. Dort heißt es unter § 19 für bebaute Grundstücke sinngemäß:

„Einfriedungen dürfen in der Regel 1,35 Meter nicht überschreiten".

Die Formulierung — in der Regel — zeigt schon deutlich, dass hier Ausnahmen, wie sie die heutige Verkehrsituation und das Bedürfnis auf Privatsphäre erfordern, zulässig sein müssen.

Jetzt im Bebauungsplan eine Einfriedungshöhe von 1,35 gerade gegenüber dem öffentlichen Raum vorzuschreiben ist zudem eine grobe Ungerechtigkeit allen denen gegenüber, die jetzt eine höhere Einfriedung planen und die nicht haben dürfen, was andere schon haben und wofür ja wohl ein Bestandsschutz gilt.

Auch verschwinden die Häuser nicht hinter Hecken, wie im Bebauungsplan argumentiert, sondern sind sehr wohl in ihrer Originalität zu erkennen.

33-image32

Wir fordern deshalb: Einfriedungen, wie sie vielfach in der Siedlung vorhanden sind, müssen zulässig sein!

Wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen wollen, bitte hier klicken   Mailsymbol-2

Letztes Update:
15-12-2019