landstadtsiedlung bild

Buowaldstraße zuerst gesperrt und dann geschlossen?! 

Schneebruch-1So früh im Jahr hatte es schon jahrzehntelang nicht mehr geschneit und weil am 27. Oktober 2012 das Laub noch an den Bäumen hing, war die Schneelast viel zu schwer. Äste brachen und der Aufenthalt im Wald wurde lebensgefährlich. Besonders hart traf es die Buowaldstraße, deren Waldstrecke wegen herabgestürzter Äste und umgeknickter Bäume komplett gesperrt werden musste. Es schien, als wolle die Natur einigen ihr zumindest verbal „nahe stehenden“ Stuttgarter Schneebruch-2Kommunalpolitikern die Chance geben, zu studieren, was eine von ihnen angestrebte Vollsperrung der Buowaldstraße, in der Praxis bewirkt und wie sich diese auf die verkehrliche Situation in verschiedenen Sillenbucher Straßen auswirkt. Die Chance wurde leider nicht genutzt, statt dessen beschloss der Technik- und Umweltausschuss des Stuttgarter Gemeinderats am Dienstag, den 06.11.12, dass künftig die Buowaldstraße durchgehend gesperrt werden soll.

Dabei bestand schon seit über 30 Jahren eine Regelung, nach der die Straße im Wald werktags in Richtung Stuttgart nur zwischen 6 – 9 Uhr und in Gegenrichtung nur zwischen 16 – 19 Uhr befahren werden durfte. Von den Befürwortern der Totalsperrung wird nun vorgetragen, dass es um den Schutz der Amphibien, wie etwa der Feuersalamander, gehe. Dem muss ganz nachdrücklich widersprochen werden: „Liebe Genossen, Feuersalamander, wie die meisten Amphibien, sind nachtaktiv! Zu den Zeiten, zu denen ihr jetzt die Straße sperren wollt, sind Amphibien in aller Regel nicht unterwegs!“ Die Maßnahme geht ins Leere!

Die Auswirkung wird aber sein: Der Verkehr , dem hier der kurze Weg nach und von Stuttgart verwehrt wird, fließt zukünftig durch Sillenbuch. Z.B. durch die Oberwiesenstraße, dort gibt es bei der Martin-Luther Kirche einen Kindergarten. Oder durch die Kernenblickstraße, mit dem Kindergarten Himbeerweg an deren unteren Teil und mit dem Lehrgarten für Schüler der Walddorfschule auf Höhe des Brombeerwegs. Besorgte Eltern fragen: ist der (vermeintliche) Schutz von Amphibien höher zu werten, als der Schutz unserer Kinder? Andernorts bemüht sich die Politik, den Verkehr zum Wohle der Bürger aus Wohngebieten zu verbannen, in Sillenbuch ist leider das Gegenteil der Fall. Und raten Ökologen landesweit dem Autofahrer, wegen der heute dringend gebotenen Energieeinsparung und Emissionsvermeidung, sein Auto zurückhaltend einzusetzen. In Sillenbuch darf er rot-grün verordnet, sprit- und abgasintensive Umwege fahren.

Buowaldstrasse

Wenn Sie uns schreiben wollen, bitte hier klicken   Mailsymbol-2  

Letztes Update:
15-12-2019