landstadtsiedlung bild

Antrag der Stadträtinnen und Stadträte der FDP-Gemeinderatsfraktion vom 19.09.2013

Betreff:  Sperrung der Buowaldstraße in den Gemeinderat!

Vor Monaten wurde mit Unterstützung der Grünen der Antrag der SPD, die Sperrung der Bouwaldstraße von Alt-Sillenbuch zum Stuttgarter Osten im Umwelt- und Technik Ausschuss mit einer Stimme Mehrheit (9:8) beschlossen.

Der jahrzehntealte Kompromiss, die Buowaldstraße morgens in Richtung Stuttgart-Ost und nachmittags in Richtung Alt-Sillenbuch für den Kraftverkehr stundenweise geöffnet zu halten, wurde gegen den Willen direkt betroffener Bürger und Bürgerinnen und gegen das Votum des Bezirksbeirats Sillenbuch aufgehoben. Dies war und ist für uns Liberale nicht hinnehmbar.

Sillenbucher, die per Auto in die Innenstadt gelangen wollen, können nun nicht mehr die schnelle Verbindung über die Buowaldstraße zur „Stelle” nutzen, sondern müssen bergauf zur Kirchheimer Straße und dann über sowieso schon stark belastete Straßen in die Innenstadt fahren.

Die Alt-Sillenbucher fühlen sich verkehrstechnisch ins Abseits geschoben. Zudem müssen nicht nur Berufstätige einen enormen Zeitverlust hinnehmen, sondern auch die Belastung der Umwelt durch zusätzlichen Kohlendioxidausstoß, Gummiabrieb usw. ist nicht unbeachtlich. Darüber hinaus leidet die Wohnqualität der Anwohner im Bereich "In der Werre". Sie spüren zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr eine deutliche Verkehrszunahme.

Da im UTA nicht nur CDU, FDP und Freie Wähler gegen den SPD-Antrag stimmten, sondern auch SÖS/LINKE, ist es zwingend erforderlich, dass sechs Monate nach dieser Abstimmung angestrebt wird, dass in der Vollversammlung die Totalsperrung der Buowaldstraße neu debattiert und entschieden wird.

Wir beantragen:

Die Sperrung der Bouwaldstraße wird auf die Tagesordnung des Gemeinderats gesetzt und erneut zur Abstimmung gebracht.

Bernd Klingler Prof.Dr.Dr. Heinz Lübbe Michael Conz
pic06704 pic31818 pic09232
Carmen Hanle Dr. Matthias Oechsner Dr. Günter Stübel
pic00750 pic25205 pic04975

Letztes Update:
15-12-2019